Wovon sollen wir im Alter wirklich leben können?

Die Angst vor Altersarmut entwickelt sich zu dem Thema im Bundestagswahlkampf 2017. Über das richtige Rentenkonzept streiten Spitzenpolitiker und Experten; viele Bürger sind verunsichert.

Wir können uns freuen: Die Lebenserwartung in Deutschland steigt jedes Jahr um rund drei Monate. Damit genießen wir heutzutage einen Ruhestand, von dem vorherige Generationen nur träumen konnten. Während bei Einführung der staatlichen „Invaliditäts- und Alterssicherung“ unter Bismarck im Jahr 1889 die durchschnittliche Rentenlaufzeit sieben Monate betrug, sind wir mittlerweile bei fast 20 Jahren angelangt. Allein seit den 1960er-Jahren hat sich der Lebensabschnitt nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben fast verdoppelt und damit auch die Rentenbezugsdauer. Doch die schöne neue Welt wird bald Risse bekommen... hier weitelesen 

0 Kommentare